Aktuell

Neuigkeiten aus der spannenden Welt von Efra.

Ganz oben

Ganz oben auf der Wunschliste stand bei der Kölner OB Henriette Reker der Wunsch, Handwerksbetriebe zu besuchen, die von Frauen geführt werden. Ganz oben geblieben wäre Sie auch beinahe nach dem Besuch von Isabelle Monnerjahn. Die Chefin einer Baufirma empfing das Stadtoberhaupt in luftiger Höhe auf dem Kirchturm von Sankt Severin. Und mußte dann mit der Oberbürgermeisterin den Rückzug über die Gerüsttreppen antreten, weil der Bauaufzug streikte. 

Ganz entspannt ging es dagegen bei der EFRA zu. Von dem Kölner Traditionsunternehmen, daß in vierter Generation von Corinna Franke geleitet wird, konnte sich die OB ein gutes Bild verschaffen. Im hart umkämpften Markt der Lichtreklamen behauptet sich das hochspezialisierte Unternehmen unter der Leitung der 42-jährigen Werbekauffrau und Grafik-Designerin. Neben den klassischen Beleuchtungskonzepten – die Neonreklamen der 50er und 60er Jahre sind heute vorwiegend von LEDs verdrängt – realisiert die EFRA im Auftrag namhafter Objektkünstler immer öfter überdimensionale Lichtinstallationen. 

  • Post Categories
  • News