Es werde Licht und es ward Licht

Licht spendet Leben und zeigt uns die Welt. Ohne Licht tappen wir im Dunkeln, finden nicht unseren Weg. Was in den Wohnungen die Lampen sind, erleben wir draußen als Straßenlaternen, Ampeln und Leuchtreklamen. Unser Auge wandert zum Licht. Wir suchen anhand von Lichtquellen Orientierungspunkte.

So fing alles an

Im Jahre 1907, durch Herrn Ernst Udo Franke als Schildermaler-Betrieb in der Kölner Innenstadt gegründet, wird vom Sohn Ernst Franke ab 1932 die Fertigung der Neon-Röhre aufgenommen.

Im Jahre 1939 kauft Ernst Franke in der Südstadt einen Fertigungsbetrieb und erweitert die Produktion um Schlosserei, Lackiererei und Klempnerei. Nach dem Krieg müssen für die wachsende Produktion neue und größere Fertigungsräume gesucht werden.

1956 wird eine Fabrik in Köln-Ehrenfeld erworben und für die Bedürfnissen der gewachsenen Fertigung umgebaut mit den Werkstätten: Glasbläserei, Kunststoffverarbeitung, Klempnerei, Schlosserei, Spritzlackiererei, Anstreicherei, 1:1 Zeichnerei, Grafische Abteilung und Montageabteilung.

1968 kommt Veit Franke in 3.Generation in den Betrieb und übernimmt ab 1974 die Geschäftsführung.

Seit Januar 2004 ist mit Tochter Corinna Franke die 4.Generation in die Geschäftsführung des Hauses EFRA eingetreten.

EFRA Team

Mitgliedschaften